« Zurück

Lippen-, Wangen-, Zungenbändchen

Das Zungenbändchen verbindet die untere Fläche der Zunge in der Mittellinie mit dem Mundboden. Das Lippenbändchen befindet sich zwischen den Schneidezähnen und verbindet die Lippeninnenseite mit Ober- oder Unterkiefer. Sind die Bänder zu kurz oder zu straff, kann es zu Beeinträchtigungen beim Schlucken und Sprechen kommen. Dann ist eine Korrektur nötig. Für die schmerzarme Korrektur von Lippen-, Zungen- und Wangenbändchen werden Laser zum Einsatz eingesetzt.

Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen »

Lippen- und Wangenbändchen

Ein tief ansetzendes Lungenbändchen kann bei Kindern zu einer Undeutlichkeit der Sprache und zum Lispeln führen. Häufig ist die Korrektur oder Durchtrennung dann sinnvoll. Ein kleiner chirurgischer Eingriff kann bei Kindern bewirken, dass sich die auseinander stehenden Frontzähne anschließend ohne kieferorthopädische Behandlung wieder zusammenschieben.


Zungenbändchen

Ein verkürztes Zungenbändchen kann Probleme beim Stillen, Schlucken und Sprechen verursachen. Diese Verwachsung sollte deshalb so früh wie möglich, spätestens jedoch bis zum 5. Lebensjahr durch einen kleinen und unkomplizierten Eingriff gelöst werden.


« Zurück

©2019 Praxeninformationsseiten | Impressum